Schamanisches Reisen

Beim schamanischen Reisen handelt es sich um eine astrale Projektion der Lebensenergie in eine andere Seinsebene. Das hört sich kompliziert und abgehoben an, ist in der Anwendung aber recht einfach, wenn man weiß und gelernt hat, wie das geht. Es handelt sich dabei nicht um eine reine Fantasiereise und auch nicht um eine OBE (out of body experience).

Der Vorteil beim schamanischen Reisen ist, dass man teilweise in seinem Körper bleibt und teilweise mit seiner Lebensenergie und Aufmerksamkeit in andere Gefilde eintaucht, um dort schamanisch zu arbeiten. So ist man hier und dort handlungsfähig. So kann man während man sich mit jemandem unterhält und z. B. berät, eine solche Reise unternehmen. Wähernd man auf der Reise wichtige Dinge erfährt, kann man diese mit dem Klienten gleichzeitig besprechen.

Weltweit kann man das Phänomen der Dreiteilung des Menschen bzw. der Welt finden. So beispielsweise im Huna-Schamanismus das Innere Kind, das Mittlere Selbst und das Hohe Selbst, im sibierischen Schamanismus die Oberwelt, die Unterwelt und die Mittelwelt, in der nordischen Mythologie Asgard, Midgard und Udgard oder im Christentum Vater, Sohn und Heiliger Geist (wobei der heilige Geist mit Sicherheit irgendwann mal äußerst weiblich war).

Für das schamanische Reisen ist die Einteilung in Ober-, Mittel- und Unterwelt interessant. Und diese nutze ich auch, wenn ich mich auf die Suche nach spirituellen Ursachen oder Zusammenhängen mache oder in der Unterwelt, die eng verwandt ist mit unserem Unterbewusstsein, arbeite, damit sich eine gewünschte Wirkung im Alltag eines Klienten einstellt.

Eine weitere Möglichkeit, die wir damit haben ist, dass man verlorene bzw. verdrängte Anteile der eigenen Seele wieder ins Leben zurück holen kann. Es ist hinterher mehr Seele da und damit auch mehr innere Lebenskaft. Je nachdem um was für einen Anteil es sich handelt, bekommt der Träger auch verloren gegangene Fähigkeiten und/oder Gefühle zurück.

Oft finden Menschen den Weg zu mir, deren Energiekörper sich unkontrolliert aus dem physischen Körper heraus bewegt. Das führt zu allen möglichen Problemen bis hin zu beträchtlichen Wahrnehmungsstörungen oder ein Gefühl des Verlustes des eigenen Körpers. Man fühlt sich dissoziiert von sich selbst. Hier ist es wichtig zu lernen, wie man mit dem eigenen Energiekörper arbeitet. Man muss dann zuerst ein mal lernen diesen in seine eigene Mitte zu bringen. Hierzu biete ich eigens ein Seminar an, bei dem es um solche Energiekörperphänomene geht. Solche Phänomene haben nur am Rande etwas mit oben beschriebenen schamanischen Reisen zu tun.

Eine weitere Form von schamanischen Reisen kann eine Rückführung in frühere Leben sein. Auch dies kannst du in einer Einzelsitzung bei mir buchen.

In meinen Seminaren bringe ich u. a. folgende Dinge bei:

  • Schamanische Reisen in die Ober- und Unterwelt
  • Schamanische Reisen und Kommunikation mit Krafttierbegleitern
  • Schamanische Reisen im Wald
  • Sicher wieder zurück kommen
  • Zurückholen von verlorenen/verdrängten Seelenanteilen
  • Astralkörper spüren und bewegen lernen
  • Astralkörper stabil im Körper halten
  • Energetische Präsenz aufbauen
  • uvm.

Kontakt

 

Copyright © aller Fotos und Inhalte dieser Website 2008 bis 2017 by Benjamin Maier  |  www.spiritualwebdesign.de