Kontakt per Email
Ich bin im Urlaub bis 28.8.2017
.

Außersinnliche Wahrnehmung

Bei der außersinnlichen Wahrnehmung handelt es sich, wie die Worte schon aussagen um Wahrnehmungen außerhalb der Sinne. Mit den Sinnen sind hier die physischen Sinne gemeint. In der Regel spricht man von den fünf Sinnen Sehen, Riechen, Hören, Schmecken und Tasten. Diese werden auch Primärsinne genannt. Wir Menschen verfügen über weitere Sinne, genannt Sekundärsinne, z. B. Sinn für Hunger und Durst, Sinn für Räume, Lebenssinn und Sinn für Vibrationen. Das sind alles Sinne, die auf körperliche Wahrnehmungen zugreifen. Verarbeitet werden diese wahrgenommenen Informationen in unserem Gehirn, dort abgeglichen mit bereits Bekannten und mehr oder weniger abgespeichert.

So entsteht eine Abbildung der äußeren Welt in unserem Gehirn. Ob unsere Wahrmehnung einer objektiven Realität entspricht ist eine offene Frage. Da wir nur unser Gehirn haben, um Realität wahrzunehmen und zu verarbeiten und da wir mit unserem Gehirn alle Geräte gebaut haben, mit denen wir Realität wahrnehmen und verarbeiten können, wissen wir nicht, wie es wirklich ist. Daher behaupte ich, dass Realität relativ ist und für uns durch den Filter unserer Wahrnehmungen und die Verarbeitung in unserem Gehirn entsteht.

Das, auf was wir uns alle geeinigt haben, was jeder geübt hat wahrzunehmen und auch mit technischen Mitteln geprüft werden kann, wird als allgemeine Realität bezeichnet. Sehen wir einen Baum, dann wissen wir alle, dass es sich um einen Baum handelt und nicht um einen Tisch. Das haben wir gelernt und uns durch die Verknüpfung von Wahrnehmung, Erfahrung und Sprache gemerkt.

Was aber, wenn wir weitere unsichtbare Sinne haben, die ebenso unsichtbare Dinge wahrnehmen könnten? Und was, wenn diese unsichtbaren Dinge genauso real wären, wie ein Baum? Genau in diesem Bereich spielt sich außersinnliche Wahrnehmung ab. Es ist möglich Phänomene wahrzunehmen, die außerhalb der körperlichen Sinne liegen. Und unser Gehirn ist in der Lage diese Phänomene in die gelernte Sprache der körperlichen Sinne zu übertragen. Woher ich das weiß? Weil ich das die letzten 10 Jahre intensiv geübt und getestet habe. So kann man Dinge Wissen, die man eigentlich nicht wissen kann. Man kann Dinge sehen, riechen, hören, schmecken oder tasten, die eigentlich nicht zu sehen, riechen, hören, schmecken oder tasten sind, weil sie außerhalb der sinnlich wahrnehmbaren Realität existieren. Es geht dabei nicht um bloße Einbildung, sondern darum sich ein Bild von dem zu machen, was dort ist.

Das Lebewesen Baum ist z. B. mehr als das, was wir mit den körperlichen Sinnen wahrnehmen können. In der Pflanze Baum existiert auch das Wesen des Baumes. Dieses kann außersinnlich wahrgenommen werden und man kann sich außersinnlich mit ihm unterhalten.
Wenn ein Schamane verlorene Seelenteile suchen geht, um sie ins Leben zurück zu bringen, dann begibt er sich in außersinnliche Gefilde und nutzt seine außersinnliche Wahrnehmung.
Wenn ein Schamane sich mit Verstorbenen unterhält, dann nutzt er seine außersinnliche Wahrnehmung, denn der Verstorbene hat ja keinen Körper mehr, durch den er sich mitteilen kann.
Krafttiere sind außersinnlich wahrnehmbar. Außerdem Lebensenergien, die sich in Räumen oder Lebewesen bewegen. Außersinnliche Wahrnehmung spielt beim schamanisieren eine zentrale Rolle. Kommt man mit nichtgreifbaren Phänomenen in Kontakt, muss man sie mit dem Gehirn begreifbar machen, also real machen, damit man damit interagieren kann.

In meiner Ausbildung "Schamanische Rituale und Lebensberatung" trainieren die Teilnehmer intensiv die außersninnliche Wahrnehmung auf unterschiedliche Weisen. Mit diesen Fähigkeiten wird der/die angehende schamanisch Praktizierende nach und nach zum Sehenden.
Darüber hinaus gibt es aber auch die Wahrnehmungen des außersinnlichen Tastens, Riechens, Hörens und Schmeckens, die trainiert werden können.

Bei meiner Arbeit dreht sich Vieles um die Außersinnliche Wahrnehmung. In Einzelsitzungen ergänzen sich diese Wahrnehmungen mit den Informationen aus einem lebensberaterischen Gespräch. Möchte man einen verlorenen Seelenteil finden und zurück ins Leben bringen, dann muss man diesen auch wahrnehmen und mit ihm kommunizieren können. Das ist die Basis.

Kontakt

 

Copyright © aller Fotos und Inhalte dieser Website 2008 bis 2017 by Benjamin Maier  |  www.spiritualwebdesign.de